Sankt-Martinus-Stiftung fördert 20 soziale Projekte im Kreis Kleve

Insgesamt 22 Anträge sind in diesem Jahr bei der Sankt-Martinus-Stiftung eingegangen. 20 davon hat das Kuratorium in seiner jüngsten Sitzung positiv mit einer Gesamtfördersumme von 8050 Euro beschieden. Vorstellen können sich die Vereine, Gruppen und Initiativen am 18. Oktober auf dem Stiftertreffen im Kolpinghaus Kleve.

Im vergangenen Jahr waren es schon 19, in diesem Jahr sind insgesamt 22 Anträge bei der Sankt-Martinus-Stiftung eingegangen. Und auch die Fördersumme hat sich erhöht, fast verdoppelt sogar – von 4750 Euro im Jahr 2021 auf 8050 Euro im Jahr 2022. Das zeigt einmal mehr, dass die Stiftung, die mittlerweile im gesamten Kreis Kleve soziale Projekte fördert, angekommen ist.

„Die Stiftung wird in diesem Jahr 20 Projekte im Kreis Kleve fördern, damit deutlich mehr als in den vergangenen Jahren. Sie unterstützt besonders Ideen, die die Begegnung von Jung und Alt sowie von gesundheitlich, sozial oder finanziell benachteiligten Personen ermöglicht. Dieses Miteinander ist gerade in der jetzigen Zeit unglaublich wertvoll“, sagt Stephan von Salm-Hoogstraeten. Er hat den Vorsitz des Stiftungsvorstands inne und freut sich über die Resonanz und positive Entwicklung der Sankt-Martinus-Stiftung.

Und das sind die geförderten Projekte in diesem Jahr:
• 300 Euro für ein Projekttag im Kreis Kleve zum Thema „Resilienzförderung in Schulen“ vom Verein Linea aus Mühlheim/Kreis Kleve
• 250 Euro für die Adventsfeier der Gruppe Senioren aktiv aus Kevelaer
• 500 Euro für Kunst und Upcycling im Fairkaufhaus in Geldern
• 500 Euro für Natur- und wildnispädagogische Angebote der Malteser Jugend Kleve
• 750 Euro für die Anschaffung des Fun2Go (Paralleltandem) für Senioren der Caritas St. Irmgardis in Rees
• 200 Euro für die Trauerbewältigung „Trauer hat viele Farben“ vom Verein Lebenswege Niederrhein in Rees
• 500 Euro für die Anschaffung eines Hochbeets für Menschen mit Behinderung der Diakonie im Kirchenkreis Kleve e.V.
• 500 Euro für ein Zusammenkommen geflüchteter Menschen des Arbeitskreises Asyl in Straelen
• 500 Euro für die Gestaltung eines Trauerkoffers des Anna-Stifts in Goch
• 500 Euro für eine Kindersitzlounge aus Holz für das Außengelände der Elterninitiative Fliegenpilz e.V. in Rheurdt
• 300 Euro für ein interkulturelles Frauenfest des Fachdienstes Integration und Migration der Caritas Geldern-Kevelaer
• 400 Euro für Lego, das für die Trauerbegleitung von Kindern des Vereins Herzenswunsch Niederrhein in Kalkar eingesetzt wird
• 300 Euro für Ausflüge und Nachmittagsprogramm des Ökumenischen Seniorenkreises Haldern
• 400 Euro für das Tanzprojekt „Hope in the dark“ vom Verein Wirksam in Kevelaer
• 300 Euro für das X-Kids-Training für Kinder mit Beeinträchtigungen von TTVg. Weiß-Rot-Weiß Kleve
• 500 Euro für Schwimmkurse des Kinder- und Jugendzentrums Kalle in Kleve
• 400 Euro für einen Workshop für Vorschulkinder zu den Themen Selbstbehauptung, Respekt und Selbstverteidigung vom Förderverein der kath. Integrativen Kita St. Josef Straelen
• 300 Euro für eine Kaffeetafel ehemaliger Königinnen und Witwen verstorbener Mitglieder der St. Martinus Schützenbruderschaft Elten-Grondstein 1928
• 250 Euro fürs Adventskranzbinden des Ambulant Betreuten Wohnens der Caritas Kleve
• 400 Euro für das Musical „Felicitas Kunterbunt“ des Kinderchores Buntgemischt und Farbenfroh in Bedburg-Hau.

All diese Vereine, Gruppen und Initiativen erhalten in den kommenden Tagen ihren positiven Bescheid. Zudem können sie sich am 18. Oktober auf dem großen Stiftertreffen der Sankt-Martinus-Stiftung im Klever Kolpinghaus vorstellen. „Nachdem das Stiftertreffen pandemiebedingt schon zweimal ausfallen musste, hoffen wir in diesem Jahr auf ein Zusammentreffen der Mitglieder, Spender und Projektträger“, sagt Stiftungsvorstand Rainer Borsch.

Info – Hier kann man für die Sankt-Martinus-Stiftung spenden
Die Sankt-Martinus-Stiftung hat zwei Spendenkonten:
• Sparkasse Krefeld: IBAN DE65 3205 0000 0000 9310 48 – BIC SPKRDE33
• Volksbank an der Niers: IBAN DE17 3206 1384 0115 2280 13 – BIC GENODED1GD
Man kann die Sankt-Martinus-Stiftung aber auch kostenlos über AmazonSmile unterstützen.

Wer Fragen hat, kann sich gerne bei Gerrit Hermans, Telefon 02831 9395-96 oder E-Mail: hermans@caritas-geldern.de melden.

You may also like

Leave a comment

9 − 1 =