Adventskranzbinden im Kontaktcafé

Schöne Abwechslung im Kontaktcafé der Caritas Kleve: Besucher:innen sowie Klient:innen des Ambulant Betreuten Wohnens für psychisch- oder suchtkranke Menschen trafen sich zum Adventskranzbinden. Bei Kaffee und Gebäck und natürlich unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen verbrachten sie dort schöne Stunden.

„Es ist ein offenes Angebot für Menschen, die nicht viel haben und die pandemiebedingt seit anderthalb Jahren auf viele Veranstaltungen und Kontakte verzichten müssen“, sagt Barbara Kortland, Leiterin der Caritas-Beratungsstellen für Suchtfragen, und ergänzt: „Für diese Menschen haben wir das Projekt ,Advent und Weihnachten im Fachbereich Soziale Hilfen‘ initiiert.“ Eine davon heißt Jana: „Eine tolle Möglichkeit, für kreative Sachen bin ich immer zu haben.“

Genauer gesagt wurde Tannengrün gekauft sowie Wickeldraht, Strohrohlinge, Kerzen, Schleifenband und Dekoration bestellt. Aus den vorhandenen Materialien konnten die Teilnehmer:innen individuelle Adventskränze binden. Jana, die Klientin des Ambulant Betreutes Wohnens ist, hat sich für die klassische Variante entschieden. Vier Kerzen rundherum verteilt und dazwischen weihnachtliche Dekoration. Dazu gab es Kaffee, Wasser und Weihnachtsplätzchen. „Ein wirklich gemütlicher und besinnlicher Nachmittag. Es duftet im ganzen Haus nach Tannengrün“, sagt auch Christina Schmidt, die den Fachdienst Ambulant Betreutes Wohnen leitet. Den Teilnehmer:innen mit Rat und Tat zur Seite standen die beiden Sozialpädagoginnen Karola Simons und Anne van Bergen sowie FSJlerin Jule Meier und Praktikant Luca Jansma.

Finanziert wurde der Nachmittag mit Mitteln der Sankt-Martinus-Stiftung. 600 Euro hatte der Fachbereich Soziale Hilfen für das Projekt ,Advent und Weihnachten‘ erhalten. Das Adventskranzbinden war der erste Aufschlag. Es folgen eine Weihnachtswoche im Kontaktcafé sowie die Adventsfensteraktion in der Suchtberatung in Emmerich am Rhein und ein „to-go-Angebot“ der Beratungsstelle in Goch.

You may also like

Leave a comment

zehn − fünf =