Jetzt die Förderanträge stellen

Bis zum 20. September können bei der Sankt-Martinus-Stiftung Förderanträge gestellt werden. Das gibt der Stiftungsvorstand, bestehend aus Karl Döring und Stephan von Salm-Hoogstraeten vom Caritasverband Geldern-Kevelaer sowie Rainer Borsch vom Caritasverband Kleve, jetzt bekannt.

Zum Hintergrund: Die Sankt-Martinus-Stiftung mit Sitz in Geldern wurde 2007 vom Caritasverband Geldern-Kevelaer gegründet. Seit November 2020 ist der Caritasverband Kleve gleichberechtigter Partner. Die Stiftung hat es sich von Anfang an zur Aufgabe gemacht, das soziale Miteinander in der Region zu stärken und Menschen in Not unbürokratisch zu helfen. Aus diesem Grunde werden jährlich soziale Projekte, Einrichtungen und Gruppen unterstützt. Im vergangenen Jahr förderte die Stiftung 14 Projekte mit insgesamt 5400 Euro – darunter der Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche im St.-Clemens-Hospital, ein Näh- und Nachhaltigkeitsprojekt der Diakonie im Kirchenkreis Kleve sowie ein Gewaltpräventionsprojekt der Frauenberatungsstelle Impuls. „Es sind Projekte, die die Stiftung gerne gefördert hat, weil sie innovativ sind und unmittelbar dem Unterstützungsbedarf der Menschen in unserem Einzugsgebiet gerecht werden“, sagt Stephan von Salm-Hoogstraeten, Vorstand des Caritasverbandes Geldern-Kevelaer.

Stiftung jetzt im gesamten Kreis Kleve tätig 

Neu in diesem Jahr ist, dass sich auch Vereine, Gruppen und Institutionen aus dem Nordkreis für eine finanzielle Förderung bewerben können. Stiftungsvorstand Rainer Borsch dazu: „Mit der Ausweitung der Stiftung auf den gesamten Kreis Kleve im November vergangenen Jahres können noch mehr wertvolle Vorhaben gefördert werden. Denn gute Ideen machen nicht an der Grenze zwischen Nord- und Südkreis halt.“

Das Antragsformular kann unter www.sankt-martinus-stiftung.de heruntergeladen werden. Antragsfrist ist der 20. September. Am 5. Oktober 2021 entscheidet das Stiftungskuratorium über die Mittelvergabe. Die Projektträger werden danach über die Auswahl der bewilligten Projekte informiert.

Info – Sankt-Martinus-Stiftung: soziale Medien und Spenden

Soziale Medien: Um die Sankt-Martinus-Stiftung im Nordkreis Kleve bekannter zu machen, setzen Stiftungsvorstand und -kuratorium auch auf die sozialen Medien. So ist die Sankt-Martinus-Stiftung nun auf Facebook (https://www.facebook.com/Sankt.Martinus.Stiftung/) und Instagram (https://www.instagram.com/sankt.martinus.stiftung/) zu finden. Dort wird sich in den kommenden Tagen und Wochen unter anderem das Kuratorium vorstellen.

Spenden: Wer die Arbeit der Sankt-Martinus-Stiftung im Kreis Kleve unterstützen und somit soziale Projekte in der Region fördern möchte, kann gerne spenden oder zustiften. Spendenkonten gibt es bei der Volksbank an der Niers (IBAN DE17 3206 1384 0115 2280 13 – BIC GENODED1GD) und bei der Sparkasse Krefeld (IBAN DE65 3205 0000 0000 9310 48 – BIC SPKRDE33). Wer Fragen dazu hat, kann sich gerne bei Gerrit Hermans, Telefon 02831 9395-96 oder E-Mail: hermans@caritas-geldern.de melden. Weitere Infos auch unter www.sankt-martinus-stiftung.de

You may also like

Leave a comment

elf + 7 =